Flasche Grüner Veltliner Loiser Weg ohne Jahrgang

 

Dieser Wein hat ein exaktes Geburtsjahr: 1996 erhielt die Weinbauschülerin Silke Mayr von ihrem Vater versuchsweise den Weingarten am Loiser Weg, um den ersten eigenen Wein zu keltern. Das Ergebnis dürfte dem Vater sehr geschmeckt haben, der Grüne Veltliner Loiser Weg ist nämlich seit diesem Weinjahrgang ein fixes Standbein im Sortiment des Vorspannhofs.

Die Riede liegt an dem alten Hohlweg, der von Stratzing nach Langenlois führt. An den Wänden des Hohlwegs sind die Bodenverhältnisse gut ersichtlich: hauptsächlich ein kräftiger Tschernosem (Schwarzerde) aus Löss. Die nach Süden blickenden Weingärten liegen auf einer Seehöhe zwischen 300 und 350 Metern und sind gut durchlüftet, was uns erlaubt, die Trauben auch in eher frühreifen Jahren exakt dann zu lesen, wenn sie physiologisch vollreif sind.

Der Loiser Weg bietet beste Bedingungen für kräftige, elegante Grüne Veltliner. Der von dort stammende Veltliner besitzt eine feste, ausgewogene Säurestruktur sowie eine feine Fruchtsüße im langem Nachhall und spiegelt damit perfekt das Kremstal wieder. Der Wein passt sehr gut zur vegetarischen und asiatischen Küche, aber auch zu leichteren Hauptspeisen.

 

Preisliste anfordern